Télégramme Châteauneuf-du-Pape AOC Domaine du Vieux Télégraphe 2009 - Vignobles Brunier  - Côtes du Rhône - Frankreich
  • Télégramme Châteauneuf-du-Pape AOC Domaine du Vieux Télégraphe 2009 - Vignobles Brunier  - Côtes du Rhône - Frankreich
  • Télégramme Châteauneuf-du-Pape AOC Domaine du Vieux Télégraphe 2009 - Vignobles Brunier  - Côtes du Rhône - Frankreich
  • Télégramme Châteauneuf-du-Pape AOC Domaine du Vieux Télégraphe 2009 - Vignobles Brunier  - Côtes du Rhône - Frankreich

Télégramme Châteauneuf-du-Pape AOC Domaine du Vieux Télégraphe 2009 - Vignobles Brunier - Côtes du Rhône - Frankreich

25,60 €

(34,13 € Liter)

inkl. MwSt. Lieferzeit: 5 Werktage

Der Erfolg des Rotweins Télégramme der Domaine du Vieux Télégraphe aus Châteauneuf-du-Pape machte ihn schnell zum Zweit-Wein des Vieux Télégraphe.

Sein Rubinrot lässt bereits die mittelkräftige Struktur & seidiges Tannin erahnen. In der Nase öffnen sich fruchtige Noten von Kirschen & Johannisbeeren mit eleganter Mineralität. Saftig & weich überzeugt er am Gaumen mit Aromen von Pflaumen & Kirschen

Inhalt
Menge

Die Mindestbestellmenge für diesen Artikel ist 12.

  • Sichere Zahlungsabwicklung mit PayPal möglich. Sichere Zahlungsabwicklung mit PayPal möglich.
  • Lieferung innerhalb von 5 Werktagen. Lieferung innerhalb von 5 Werktagen.
  • Kostenfreie Retouresendung. Kostenfreie Retouresendung.

Rebsorten: 95% Grenache, 5% Mourvèdre

Farbe: rot

Reifegrad: genießen und lagerungsfähig

 

Auszeichnungen:

Wine Spectator: 91 Punkte JG 2009
Wine Advocate: 90 Punkte JG 2007

 

Serviervorschlag: Der Rotwein ist ein frischer Begleiter von Kurzgebratenem vom Rind, köstlich auch zur Wildente oder Gans

Optimale Serviertemperatur: 18° C

 

 

Analysewerte:Alkoholgehalt: 15.50 vol. %
Restzucker: 2.10 g/l
Säure: 3.25 g/lAllergenhinweis: enthällt Sulfite

Lagerbar bis (mind.): vier bis sechs Jahre
Herstellung:
Für Télégramme werden alle Trauben von Hand gelesen, zweifach selektiert, schonend entrappt und 15 bis 20 Tage lang traditionell, bei kontrollierten Temperaturen im Edelstahltank vergoren. Der Wein wird dann in pneumatischen Pressen gekeltert, durchläuft den biologischen Säureabbau und reift zunächst neun Monate lang in Betonbottichen bevor er zu seiner weiteren Entfaltung für acht bis zwölf Monate in 50 bis 70 Hektolitern großen Holzfässern ausgebaut wird. Nach insgesamt 20-monatiger Reife kommt Télégramme unfiltriert auf die Flasche und wird etwa vier Monate später auf den Markt gebracht.

Boden:
Molasse auf einer dicken, stark kieshaltigen Lehmschicht, darauf die typischen, großen Rollkiesel

Weinnotiz:
Télégramme sollte ursprünglich ein Unikat aus dem Jahr 2002 bleiben. Der Süden Frankreich und besonders das Rhônetal waren in diesem Jahr schweren Regenfällen mit zum Teil katastrophalen Überschwemmungen ausgesetzt. Entsprechend uneinheitlich war die Qualität der Trauben und jedenfalls nicht auf dem Niveau, das sich die Bruniers für einen Vieux Télégraphe oder den ursprünglichen Zweitwein, Vieux Mas du Pape, vorstellten. Alternativ kreierten sie aus den besten Trauben einen Wein, der diesen schwierigen Jahrgang dokumentieren sollte und den sie, in Anspielung auf Vieux Télégraphe, Télégramm nannten. Der Wein allerdings war so unglaublich erfolgreich und nachgefragt, dass man fast nicht umhin konnte, auch in den Folgejahren einen Télégramme zu keltern, der nun zum neuen Zweitwein des Vieux Télégraphe wurde.

W001698
120 Artikel