Rieslaner - Spätlese - Weisswein - Weingut Castell - 2009 - Das fürstliche Castell'sche Domäneamt - Franken
  • Rieslaner - Spätlese - Weisswein - Weingut Castell - 2009 - Das fürstliche Castell'sche Domäneamt - Franken

Castell Rieslaner Spätlese - 2015 - Weisswein - Das fürstliche Castell'sche Domäneamt - Franken

9,69 €

(19,38 € Liter)

inkl. MwSt. Lieferzeit: 5 Werktage

Rieslaner ist eine Kreuzung aus Silvaner und Riesling. Sie wird fast ausschließlich in Franken angebaut & stellt allerhöchste Anforderungen an Boden und Klima. Gute Jahrgänge bringen Weine mit Rasse und starker Ausdruckskraft.

Der Jahrgang "2015" präsentiert sich mit den für die Lage Hohnart typischen reifen Fruchtaromen wie Aprikose, einem vollmundigen Körper und einer feinen Würze.

Inhalt
Menge
Nicht auf Lager

  • Sichere Zahlungsabwicklung mit PayPal möglich. Sichere Zahlungsabwicklung mit PayPal möglich.
  • Lieferung innerhalb von 5 Werktagen. Lieferung innerhalb von 5 Werktagen.
  • Kostenfreie Retouresendung. Kostenfreie Retouresendung.

Duft nach süßen Trauben, Aprikosen, etwas Citrus, Süße und Säure umspielen den Gaumen.

 

Rebsorte: 100 % Rieslaner - In Castell gilt diese Rebsorte als Spezialität.

 

Serviervorschlag: Der Rieslaner Weißwein eignet sich hervorragend als Aperitif, zu feinem Fisch mit cremiger Orangensauce, zu zartsüßen Nachspeisen oder zum Weich- und Blauschimmelkäse. großes Reifepotential!

 

Optimale Trinktemperatur: 8 - 10° C

 

Analysewerte:

Alkohol: 12,5 %vol.

Restsüße: 4,94 g/l

Säure: 7,50 g/l

Allergenhinweis: enthällt Sulfite

 

Vinifikation: Selektive Handlese, temperaturgesteuerte Gärung, langes Lager auf der Feinhefe und Ausbau im Edelstahltank.

 

Der Jahrgang "2015" präsentiert sich mit den für die Lage Hohnart typischen reifen Fruchtaromen wie Aprikose, einem vollmundigen Körper und einer feinem Würze. Dies verdankt der Wein den heißen Tagestemperaturen der Südlage und dem tiefgründigen Boden. Der Jahresverlauf war geprägt von einem rapiden Start der Vegetation im Frühjahr, der ausgeprägten „Schafskälte“ zur Blüte und nahezu optimalen einem warmen Witterungsverlauf im Juli, August und September.

10214