Filtern nach

Château Ricardelle

Bruno Pellegrini – ein Mann, der das “vereinte Europa“ schon immer vorlebte. Geboren und aufgewachsen in Südtirol, entschied er sich kurz nach dem Abitur, gefördert durch ein Stipendium, zum Studium des Weinbaus und der Oenologie an der berühmten Hochschule von Conegliano Veneto. Nach einigen beruflichen Zwischenstationen in der Weinproduktion gründete er 1970 in Neustadt/Weinstraße die Bruno Pellegrini GmbH. Als Agent in der Wein- und vor allem Sektindustrie konnte er sein außergewöhnliches Wissen nutzen, als Berater vieler Erzeuger hatte er zudem Zugang in viele Kellereien Europas. 

Bereits in den 80er-Jahren erkannte er das riesige Potenzial der verschiedenen Weinregionen in Südfrankreich und beschloss im Jahre 1990 das Château de Ricardelle vor den Toren von Narbonne zu übernehmen. Neben der überzeugenden Weinqualität, dem grossen und treuen Kundenstamm in Frankreich war es vor allem die besondere Lage des Weingutes in dem Terroir des La Clape, das ihn besonders reizte. Abseits der flachen und sandigen Lagen in vielen Bereichen des Languedoc findet man in dieser kleinen Appellation einzigartige, auf einem Hügelrücken verteilte, kalk-, geröll- und sedimentreiche Böden vor. Heute bewirtschaftet das Château, bereits im 14. Jahrhundert in vielen historischen Dokumenten erwähnt, knapp 50 Hektar Weinberge in einer von einem Naturpark umgebenen Landschaft. Als “Vigneron“ ist Bruno Pellegrini seiner Berufung am Ende einer langen Karriere gefolgt.
LeSommelier.de | Weingut Château Ricardelle - Closablières - La Clape

Château Ricardelle

1 Artikel

1 - 1 von 1 Artikel(n)

Aktive Filter