Filtern nach

Domaine Bernard Reverdy et Fils

Die über Generationen verzeichneten Erbteilungen, Verkaufs- und Tauschgeschäfte sind für den heute stark zerstückelten Rebbesitz der Domaine Reverdy verantwortlich, dessen 12 Hektar Gesamtrebfläche sich über 27 Parzellen verteilen! Die im Durchschnitt 26 Jahre alten Reverdy-Reben wachsen zu 65 % in den so genannten caillottes: Hanglagen aus Kalkgestein und Muschelkalk, deren Oberfläche mit zahlreichen Steinen übersät ist. 32 % der Reben sind in den hinteren Hangreihen auf den terres blanches (dt. weiße Böden) gepflanzt: Böden aus Kalk, Mergel, Kreidekalk und Lehm, deren Name sich von der weißen Farbe ableitet, die die Böden in den trockenen Sommermonaten annehmen. Die restlichen 3 % der Reben wachsen auf Feuerstein.

Domaine Bernard Reverdy et Fils

Entschuldigen Sie die Unannehmlichkeiten.

Suchen Sie erneut